Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk Hannover e. V.
Deutsch   Русский
Startseite | Über uns | Personalien | Kontakt | Datenschutz
Folgen Sie uns auf Facebook
26.10.2016

Ein weiteres Mal konnten wir den bekannten Jazz-Virtuosen Arkady Shilkloper im Rahmen unseres Projekts „Musik-Workshops“, finanziert durch den Landesjugendring im Programm Generation³, für einen Workshop mit Schülerinnen und Schülern der Musikschule Goryanskyy gewinnen.

  Dimitrij Czepurnyi

Nur wenige Menschen machen sich tatsächlich Gedanken darüber, warum gerade das Wort “spielen” verwendet wird, wenn es um Musik geht. Denn rein theoretisch könnte man ja auch sagen “ich betätige das Klavier” oder “benutze eine Trompete”. Der international bekannte Jazz-Hornist Arkady Shilkloper hat dazu seine ganz eigene Meinung. Für ihn bedeutet ein Instrument zu spielen etwas, das Freude macht und nie langweilig wird, in erster Linie ein Spiel eben, Spaß, Experiment und Wagnis zugleich.
Diese ungezwungene Einstellung zur Musik war umso mehr ein Grund für uns, Herrn Shilkloper im Rahmen unseres Projekts „Musik-Workshops“, finanziert durch den Landesjugendring im Programm Generation³, nun schon zum zweiten Mal in die Musikschule Goryanskyy einzuladen, um mit Schülerinnen und Schülern, darunter viele Mitglieder der Jugend Big Band, einen Workshop durchzuführen. Denn nur wer echte Freude an der Musik hat, wird überhaupt die nötige Kraft und Ausdauer zum Üben aufbringen können.

Am Samstag, den 22.10.2016, fanden sich pünktlich um 11.00 Uhr ca. 20 Kinder und Jugendliche in den Übungsräumen der Musikschule ein. Die Erwartungshaltung war entsprechend hoch, denn bei vielen hatte bereits der erste Workshop im Frühjahr bleibenden Eindruck hinterlassen. Auf dem Programm standen Rhythmusübungen, ein sehr wichtiger, jedoch sogar bei Profi-Musikern oftmals vernachlässigter Aspekt. Nicht verwunderlich, scheint die Materie doch auf den ersten Blick eher trocken und emotionslos. Durch seine lockere Art gelang es Shilkloper jedoch schnell das Ganze mit Leben und Energie zu füllen.

dsc00725.jpg dsc00744.jpg dsc00788.jpg dsc00742.jpg dsc00779.jpg dsc00822.jpg

Die Verbindung von Stimme und Bewegung stand dabei ganz besonders im Fokus der vielen Übungen, an denen er ausdrücklich alle Kinder, egal welchen Alters, teilhaben lies. Aufgelockert durch eigene Demonstrationen an seinem Waldhorn und den Einbezug von Instrumenten der jungen und sehr jungen Musiker verging die Zeit wie im Flug. Zum Abschluss des Workshops gab es noch eine gemeinsame Jam-Session mit WaldHorn, Saxophon, Schlagzeug und Keyboard.

Nach Shilklopers fester Überzeugung kann jeder das Gefühl für Rhythmus erlernen. “Alles in uns und um uns herum passiert rhythmisch. Jahres- und Tageszeiten ebenso wie unser Kreislauf oder Herzschlag. Man muss sich dessen nur bewusst werden”, so der Jazz-Virtuose. In diesem Sinne hoffen wir auf ein baldiges Wiedersehen und noch viele, viele gemeinsame Projekte.

Das Projekt „Musik-Workshops“ wird finanziert durch den Landesjugendring im Förderprogramm Generation³.

Newsletter
Aktuelle Infos rund um unsere Vereinstätigkeit bequem per eMail erhalten.

Direktlinks
Wir sind Mitglied bei:

© 2017 Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk Hannover e. V.